Showdown um Meistertitel

Der sportliche Höhepunkt der Saison ist Geschichte. Der Golf Club Axenstein vergab am Wochenende die Clubmeistertitel. Werner Weber bei den Herren, Cyrill Zürcher bei den Junioren und Hans Zürcher in der Netto-Wertung. Der Damentitel wurde erst nach einem Stechen über zwei Extralöcher vergeben. Den Showdown gewann Sonja Troxler.

Der Golf Club Axenstein erkor am Wochenende die neuen Meister. Die Herren spielten über 54 Loch, die Damen und das gemischte Nettofeld über 36 und die Junioren über 18. Bei hervorragenden Platz-, aber eher ungünstigen Witterungsbedingungen kämpften knapp 40 Golferinnen und Golfer um Pokale und Titel.

Werner Weber siegt bei den Herren

Der Leader des ersten Tages, Werner Weber, setzte sich auch am Sonntag durch. Allerdings zehrte der Captain vom Vorsprung der ersten 36 Loch. Aloys von Reding kam bis auf drei Schläge an den neuen Meister heran. Erich Herger, Meister 2016, konsolidierte seine Leistung des ersten Tages und gewann Bronze.

Damenkonkurrenz erst im Stechen entschieden

Einen wahren Showdown lieferten sich die GCA-Damen. Im Clubhaus lagen Sonja Troxler und Rosalia Gerber nach 36 Loch Schlaggleich an der Spitze. Das Matchreglement sieht in einem solchen Fall ein Stechen vor. Dieses wurde während der Siegerehrung ausgerufen und als Sudden Death gespielt. Das erste Extraloch spielten beide Ladies Par. Zwei ungünstige Abschläge auf dem zweiten Extraloch entschieden die Konkurrenz zugunsten Sonja Troxlers. Platz drei ging an die Vorjahresmeisterin Martha Trüb.

Cyrill Zürcher verteidigt Junioren-Titel

Wie bereits im Vorjahr gewann Cyrill Zürcher den Meistertitel bei den Junioren. Mit sechs über Par bewältigte der GCA-Junior die 18-Loch und verwies Livio Zulli und Nico Manzoni auf die Plätze. Auch Cyrill’s Vater nahm einen Pokal nach Hause. Hans Zürcher gewann das Nettofeld vor Silvia Ruch und Ruedi Niederhauser.

Bildergalerie