Kleine gegen grosse Bälle getauscht

Seit dieser Saison führt der Golf Club Axenstein erstmals eine eigene Juniorenabteilung. Jüngst trafen sich die Junggolfer erstmals zum Teambuilding und zur Formulierung der Jahresziele.

Rund 220 Mitglieder zählt der Golf Club Axenstein aktuell und kann auch in Zukunft noch Neumitglieder aufnehmen. 14 dieser 220 Mitglieder sind JuniorInnen. Um diesen Jung-Golfern im Alter von 9 bis 21 ein strukturiertes Hobby zu ermöglichen, hat der Golf Club Axenstein seit diesem Jahr die Juniorenabteilung neu formiert. Mit wöchentlichen Trainings unter der Leitung von Pro David Crawley wird grossen Wert auf die Ausbildung der Nachwuchs-Cracks gelegt. Begleitete Turniere und Clubmeisterschaften stehen ebenfalls auf dem Jahresplan.

Grosse statt kleine Bälle

Anlässlich des ersten Teambuilding-Events in Morschach formulierten die sieben anwesenden Junioren ihre Ziele für die Saison. Grundsätzlich soll das individuelle Spielniveau um zwei Schläge verbessert werden, ausserdem steht ein Angriff auf den Clubmeistertitel am zweiten Juliwochenende zur Debatte. Um den anwesenden Teil der Nachwuchs-Cracks zusammenzuschweissen, tauschten die Golfer den kleinen weissen Ball gegen die grosse Bowlingkugel des Swiss Holiday Parks. Dabei siegte Janik Gattlen vor Gilles-Anthony Treskatsch und Nico Manzoni.

Bildergalerie