Gössi gewinnt Axenstein Golf Cup

Die Jubiläumsausgabe des Axenstein Golf Cups war an Spannung kaum zu überbieten. In allen drei Kategorien entwickelten sich Kopf-an-Kopf-Duelle um den Sieg. Den Wanderpokal, gestiftet von Platzeigner Dr. Georg Wiederkehr, empfing abends Markus Gössi.

Mit 48 Teilnehmern war die 10. Auflage des Axenstein Golf Cups sehr gut besucht. Platzeigner Dr. Georg Wiederkehr lobte die gute Stimmung, den hervorragenden Platzzustand, die gute Küche und würdigte auch Hole-In-One-Spieler Daniel Zehnder. Gleichzeitig versprach Wiederkehr, dass auch im kommenden Jahr, am 16. September, der Axenstein Golf Cup ausgetragen wird. Der Axenstein Golf Cup ist die älteste Trophäe, um die in Morschach gespielt wird. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts spielten die vornehmlich Englischen Gäste um den noch heute existierenden Pokal.

Neu in die Siegerliste eingetragen wird Markus Gössi. Das GCA-Mitglied gewann die Tageswertung. Es war eine rechnerische Entscheidung. Sowohl er, wie auch Marcus Schmidt lagen nach 18-Loch punktegleich in Front. Das Gesamtergebnis der letzten 9 Löcher musste entscheiden. Insgesamt lagen fünf Spieler im Clubhaus nur zwei Punkte getrennt. Platz drei ging an GCA-Präsident Aloys von Reding. Auch in der Kategorie zwei der Herren herrschte Hochspannung. Franz von Reding und Franz Heinzer erspielten sich beide 42 Netto-Punkte. Auch in dieser Kategorie entschied das Ergebnis der letzten neun gespielten Löcher. Sieger wurde somit Franz von Reding. Platz drei erspielte sich Daniel Zehnder. Natürlich freute sich Zehnder auch über Rang drei, vielmehr aber über sein zweites Hole-In-One der Saison auf Loch 8. Das Frauenfeld war eine sichere Angelegenheit für Ruth Betschart. Sie gewann mit 38 Punkten, sechs Zähler vor Manuel Roos und Gertrud Zehnder.