Aloys von Reding siegt am Himmelfahrtstag

Klare Angelegenheit für den Präsidenten des Golf Clubs Axenstein. Aloys von Reding gewinnt das Himmelfahrtsturnier by Waldstätterhof haushoch überlegen. Der Gastgeber spielte zwei über Par und distanzierte die Konkurrenz um zehn Schläge.

Das ungünstige Wetter beeinflusste das letzte Feiertagsturnier der aktuellen Golfsaison stark. Aufgrund dieser Umstände entschied man sich rechtzeitig für einen Kanonenstart, welcher alle Teilnehmer gleichzeitig auf unterschiedlichen Löchern auf die Runde schickte. Gleiche Voraussetzungen also für die 36 Teilnehmer des Himmelfahrtsturniers by Waldstätterhof.

Trotz Dauerregens wurde teils sehr gut gespielt. 17 Spielerinnen und Spieler verbesserten oder hielten ihr Handicap. Der Tagessieg ging an Gastgeber Aloys von Reding. Der Präsident des Golf Clubs Axenstein spielte auf dem Par-62-Platz eine 64er-Runde. Die Basis für diesen Sieg legte von Reding auf den zweiten neun Löchern mit zwei Birdies und sieben Pars. Runner-Up aber erster Preisträger wurde Werner Inderbitzin mit 24 Bruttopunkten.

Nach längerer Durststrecke holte sich Gaby Mettler den Nettosieg. Sie gewann einen Punkt vor Sybille Wespi und drei vor Giuseppe Calo.

Das Himmelfahrtsturnier wurde mit zwei Sonderwertungen gewürzt. Auf Loch 3, einem spektakulären Par4 Loch mit grossem Höhenunterschied, platzierte die Turnierleitung eine Champagnerflasche auf dem Fairway. Sieger dieser Wertung wurde, wer am Nahesten zur Flasche liegt. Die Preise gingen an Andrea Neuhaus und Werner Inderbitzin und Christoph Ruch ex äquo. Die Nearest-to-the-Pin-Wertung auf Loch 9 holten sich Andrea Neuhaus und Markus Heinzer.

Bildergalerie